Zoom H1n Audiorecorder – Einsatz, Erfahrungen und Fazit

Zoom H1n Audiorecorder – Einsatz, Erfahrungen und Fazit

Mit dem Zoom H1n Audiorecorder habe ich mir eine mobile Aufnahmemöglichkeit zugelegt, um auf Messen und anderen Events zu podcasten oder auch Interviews zu führen.

Wie ich mit dem Zoom H1n* zufrieden bin, welche Erfahrungen ich sammeln konnte und was ich unter Strich von dem Audiorecorder halte, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Was ist der Zoom H1n Audiorecorder?

Beim Zoom H1n handelt es sich um einen mobilen digitalen Stereorekorder. Es ist das Einstiegsmodell des Herstellers, aber dafür bietet es trotzdem einen großen Funktionsumfang.

Mit dabei in der Schachtel ist eine mehrsprachige Anleitung und zwei AAA-Batterien. Damit sind bis zu 10 Stunden Aufnahmen am Stück möglich.

Allerdings liegt der Packing kein Ladegerät oder USB-Kabel bei. Und auch keine Micro-SD-Karte, auf der die Aufnahmen gespeichert werden. Diese muss mindestens Class-4-Geschwindigkeit aufweisen und darf maximal 32 GB groß sein. Das reicht aber aus für mehr als 10 Stunden Aufnahmen in höchsten Qualität.

Das Plastikgehäuse des Zoom H1n sieht man ihm an, aber es wirkt dennoch wertig. Mit den Maßen 37 x 50 x 31 mm und seinen 60g ist der Audiorecorder zudem klein und handlich.

Wie von anderen Audiorecordern bekannt, sind hier 2 Kondensatormikrofone nach dem X/Y-Muster verbaut. Die beiden Kapseln stehen im 90°-Winkel zueinander.

Zoom H1n Audiorecorder

Alle notwendigen Informationen und auch das Menü sieht man auf dem LCD 1,25-Zoll Monochrom-Bildschirm mit Hintergrundeleuchtung. Dieser wirkt in Zeiten von Smartphone-Displays zwar ein wenig veraltet, aber er ist hell und drinnen, wie draußen gut lesbar

Der Zoom H1n bietet viele Einstellungsmöglichkeiten für Aufnahmen und zudem ist ein externes Mikrofon anschließbar, wie z.B. ein Lavaliermikrofon. Aber auch die integrierten Mikrofone sind sehr gut.

Des Weiteren gibt es einen Kopfhörer-Anschluss, mit dem man Aufnahmen probehören kann, was sehr nützlich ist, wenn man vor Ort ist. Dann merkt man nicht erst am Abend im Büro, dass es Probleme bei der Aufnahme gab.

Über den USB Anschluss kann man den Zoom H1n auch als Card Reader am PC oder Laptop nutzen und so die Aufnahmen schnell und bequem übertragen. Das ist ebenfalls unterwegs sehr nützlich.

Nicht zuletzt gibt es ein Gewinde für Fotostative, so dass man den Audiorecorder sehr gut vor sich hinstellen kann.

Zoom H1n/IF Digitaler Videorekorder (DVR)*
  • LCD-Hintergrundbeleuchtung
  • Stromversorgung: 2x AA Batterie für bis zu 10 Stunden aufeinander folgende Aufnahmen
  • Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör: 2 Batterien Typ AA


Letzte Aktualisierung am 1.06.2020. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.

Viele Einstellungen und Möglichkeiten

Der Eingangspegel ist an der Vorderseite bequem per Rad einstellbar. Die Spitzenpegel kann man sehr gut im Display sehen und den Eingangspegel entsprechend anpassen.

Man kann Marker setzen bei der Aufnahme und der aktivierbare Limiter verhindert Clipping bei den Aufnahmen.

Der optionale Lowcut-Filter hilft zudem gegen Windgeräusche, aber funktioniert dabei nur mittelmäßig. Ein zusätzlicher Windschutz ist auf jeden Fall sinnvoll.

Der Stereo Rekorder kann zum einen im WAV-Format bis 96 kHz und 24 Bit aufnehmen, aber auch im MP3-Format zwischen 48 und 320 Kbit/s. Für Ton-Aufnahmen, die man noch nachbearbeiten möchte, sollte man aber im WAV Format aufnehmen, da es keinen Qualitäts-Verlust beim Speichern verursacht, wie das MP3-Format.

Zoom H1n Audiorecorder

Weitere “Spielereien”
Der Zoom H1n bietet noch weitere Funktionen, die ich aber noch nicht genutzt habe. So ist die Abspielgeschwindigkeit einstellbar und es gibt auch einen Overdubbing-Modus, der aber eher für Musiker interessant ist.

Es gibt sogar ein paar Audiobearbeitungsfunktionen, die ich aber nie nutzen würde.

WERBUNG
3 Monate zum halben Preis mit 3 Audible-Hörbüchern deiner Wahl Entdecke die größte Auswahl an Hörbüchern, Hörspielen und exklusiven Eigenproduktionen. www.audible.de

Wie setze ich den Zoom H1n ein?

Ich habe mir den Zoom H1n für Messen und andere Events zugelegt. So habe ich diesen z.B. auf der SPIEL in Essen schon genutzt für meinen Podcast.

In Zukunft möchte ich ihn vor Ort bei Presseevents und ähnlichem stärker einsetzen, um z.B. Interviews damit zu führen.

Er ist eigentlich für alle Tonaufnahmen gedacht, die nicht im eigenen Büro mit dem Podcast-Setup stattfinden.

Wie sind meine Erfahrungen?

Zoom H1n/IF Digitaler Videorekorder (DVR)
WERBUNG

Der Zoom H1n besitzt ein handliches Format und bietet eine einfache Bedienung. Man muss sich die Optionen natürlich mal genauer anschauen und austesten, aber dann ist er kinderleicht bedienbar.

Die Klangqualität ist gut bis sehr gut und selbst bei lauten Umgebungsgeräuschen gelingen gute Aufnahmen. Ein zusätzlicher Windschutz ist aber selbst beim Einsatz in Innenräumen sinnvoll, da der Audiorecorder da recht empfindlich ist.

Der interne Lautsprecher ist nicht wirklich zu gebrauchen. Zum Probehören sollte man einen Kopfhörer nutzen.

Kann ich den Zoom H1n weiterempfehlen?

Für unter 100 Euro ist der Zoom H1n eine Kaufempfehlung*, da er ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis bietet.

Natürlich darf man hier kein Profi-Aufnahmegerät erwarten, aber wer als Podcaster gern mal unterwegs etwas aufnimmt oder Interviews vor Ort führt, für den ist das auf eine interessante Option. Der Klang ist auf jeden Fall gut.

Man kann den Zoom H1n übrigens auch als Mikrofon für Videoaufnahmen verwenden. Eine Testton-Funktion steht dabei als Hilfe beim Einpegeln bereit.

Ich werde meinen Zoom H1n auf jeden Fall in Zukunft häufiger nutzen, wenn das Ende der Corona-Einschränkungen das dann wieder zulässt. 🙂

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.