Was ist die optimale Podcast-Länge? Tipps, Studien & Tools für Podcaster

Was ist die optimale Podcast-Länge? Tipps, Studien & Tools für Podcaster

Schaut man sich die Episoden-Länge verschiedener Podcasts an, dann fallen einem da schon recht große Unterschiede auf. Manche Podcasts haben nur kurze Episoden von rund 20 Minuten, während die Länge bei anderen Podcastern regelmäßig bei über einer Stunde liegt.

Und bei vielen Podcasts schwankt die Länge von Episode zu Episode recht stark. Doch was ist die optimale Episoden-Länge?

Dieser Frage gehe ich heute nach und schildere dabei eigene Erfahrungen, analysiere Studien und stelle ein nützliches Analyse-Tool vor.

Ich freue mich zudem sehr über eure Erfahrungen und Tipps in den Kommentaren.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Was ist die optimale Podcast-Länge?

Das ist ein sehr spannendes Thema wie finde, denn gerade die Länge einer Podcast-Episode hat viele Auswirkungen auf dich als Podcaster und deinen Erfolg.

Ich podcaste ja nun schon seit mehr rund 15 Jahren und da war es immer wieder spannend zu überlegen, wie lang meine Podcast-Episoden sein sollen.

Aktuell veröffentliche ich zum Beispiel gerade in meinem Abenteuer Brettspiele Podcast ziemlich lange Episoden von mehr als 60 Minuten, oft sogar um die 90 Minuten. Das liegt vor allem daran, dass ich derzeit meine Top 100 Brettspiele in 10 Teilen veröffentliche, aber eben auch noch die normalen Formate, die es sonst gibt, nicht vernachlässigen will.

Ansonsten liegt die Dauer meiner Podcast-Episoden eher so bei 30-60 Minuten.

Warum spielt die Episoden-Länge eine Rolle?

Warum solltest du dir überhaupt Gedanken über die Länge deiner Podcast-Episoden machen. Man könnte ja auch einfach loslegen und schauen, was am Ende bei rauskommt.

Hier ein paar Auswirkungen der Episoden-Länge:

  • Aufwand für die Planung

    Je länger eine Episode wird, um so aufwändiger ist meist auch die Planung und Vorbereitung einer Episode. Das hängt natürlich stark vom Format und den Inhalten ab, aber ich habe auf jeden Fall diese Erfahrung gemacht.

  • Aufwand für die Aufnahme

    Ganz eindeutig steigt der Aufwand bei der Aufnahme der Episode. Je länger die Episode, umso mehr Zeit kostet die Aufnahme.

  • Aufwand für die Nachbearbeitung

    Und das wirkt sich natürlich auf den Aufwand für die Nachbearbeitung der Podcast-Episode aus, was ich aktuell merke. 90 Minuten aufzunehmen kostet schon viel Zeit, aber sich 90 Minuten nochmal anzuhören und zu schneiden ist sehr aufwändig.

  • Hosting: Speicherplatz

    Bei dem einen oder anderen Podcast-Hosting Anbieter ist die Upload-Datenmenge pro Monat begrenzt. Lange Episoden benötigen mehr Speicherplatz und das kann dann eng werden.

  • Vorlieben der Hörer

    Nicht zuletzt spielen die Vorlieben der Hörer eine wichtige Rolle. Es gibt einfach Hörer, die wollen lieber kurze und kompakte Episoden. Andere dagegen lieben lange und ausführliche Podcast-Episoden.

Wie lang sollte eine Podcast-Episode sein?

Ergebnis anschauen

WERBUNG
Die beliebtesten Hörbücher bei Audible - Jetzt kostenlos testen! Im Probemonat genießt du ein Hörbuch bei Audible komplett kostenlos.

Formate und Inhalt

Eine weitere große Rolle für die optimale Podcast-Länge spielen das Format und der eigentlich Inhalt der Episode.

Ich habe ja schon einige Podcast-Formate vorgestellt und da ist es ganz normal, dass diese unterschiedliche Längen mit sich bringen. Macht man ein Interview so kann das zum Beispiel alles im allem deutlich länger dauern.

Als Solo-Podcaster wird man meist kürzere Episoden veröffentlichen, als wenn man mehrere Hosts hat. So peile ich meist 30-45 Minuten an, was aber aktuell nicht klappt.

Der Inhalt spielt eine weitere wesentliche Rolle. Es macht einen großen Unterschied, ob man News vorstellt oder ein Hintergrund-Thema tiefgründig behandelt.

Und es gibt zudem starke Unterschiede beim Genre, wie die Auswertung in diesem Artikel zeigt. Da sind zum Beispiel die Hobby/Games Podcasts viel länger, als die Kids- und Business-Podcasts.

Podcast-Format und -Inhalt haben also starke Auswirkungen auf die Podcast-Länge.

Studien zur Podcast-Länge

Schaue wir uns deshalb mal eine Studie der Bitkom zur Podcast-Länge aus dem Jahr 2022 an.

Demnach hören nur 1/3 der Personen bis zum Ende der Episode. Viele springen schon vorher ab. Dieser Trend verschärft sich natürlich, je länger eine Episode ist. Zumindest im Durchschnitt. Ich höre dagegen in der Regel jede Episode bis zum Ende.

Aber wie mein Marketing-Professor damals sagte: „Mache dich nie selbst zu deiner Zielgruppe“. Das soll heißen, dass man nie von den eigenen Vorliegen auf alle anderen schließen sollte.

Deshalb auch der Tipp, das Wichtigste am Anfang der Episode einzubauen oder zum Start der Episode einen Hinweis auf ein Gewinnspiel oder eine tolle News am Ende der Episode einbauen, damit die Hörer dranbleiben.

Nur 11% wünschen sich laut der Studie mehr als 60 Minuten, was schon wenig ist. Dagegen mögen 59% der Studienteilnehmer Episoden mit 30 oder weniger Minuten.

Entsprechend haben viele Podcasts eher kürzere Episoden, wie diese Auswertung zeigt. Der Großteil der Episoden ist 15-30 oder 30-45 Minuten lang. Dagegen sind nur 4,6 % der analysierten Podcast-Episoden länger als 60 Minuten.

Es gibt aber auch hier erfolgreiche Ausnahmen. So ist die extrem erfolgreiche The Joe Rogan Experience zwischen 1 und 3 Stunden lang. Dennoch scheint das eher die Ausnahme zu sein.

Die durchschnittliche Episodenlänge lag 2013 noch bei 51,8 Minuten. 2019 waren es nur noch 49,4 Minuten. Die Tendenz geht auch hier nach unten.

Diese Studien weisen schon eher auf eine kürzere optimale Podcast-Länge hin.

Was bringen kürzere Podcast-Episoden?

Kürzere Podcast-Episoden haben ein paar Vorteile:

  • mehr Produktivität und dadurch mehr Episoden in derselben Zeit
  • regelmäßiger neue Episoden
  • man spart Zeit
  • es fällt einfacher kürzere Episoden im Alltag zu produzieren
  • einiges weist darauf hin, dass kürzere Episoden im Schnitt für mehr Abonnenten sorgen
  • man bekommt mehr Aufmerksamkeit durch mehr neu erscheinende Episoden
  • kürzere Episoden passen oft besser in den Alltag der Hörer

Was bringen längere Podcast-Episoden?

Längere Episoden haben aber auch ein paar Pluspunkte:

  • man kann tiefergehende Inhalte bieten und eher zu einer Autorität werden
  • man kann verschiedene Aspekte beleuchten
  • längere Episoden haben oft eine entspanntere Atmosphäre
  • längere Episoden wirken dadurch oft persönlicher
  • mit langen Episoden kann man sich oft von der Konkurrenz abheben

Fazit & Tool-Empfehlung

Für mich persönlich sind 10 Minuten Episoden einfach viel zu kurz und solche Podcasts abonniere ich nicht. Ich möchte interessante und umfangreiche Infos haben.

Deshalb höre ich gern lange Episoden, wenn sie interessant und unterhaltsam sind. Dabei haben diese Podcasts tendenziell eher mehrere Personen.

Dennoch sollte man mal überlegen, was die potentiellen Hörer sich wünschen und wie lange sie dabei bleiben. Das hängt stark von Format, Inhalte und der Umsetzung ab.

Auch wenn die Video-Analysen bei YouTube besser sind, als die Statistiken bei Podcast-Anbietern, so gibt es dennoch eine sehr hilfreiche Tool-Empfehlung von mir.

Bei Spotify kann man sich zu jeder einzelnen eigenen Podcast-Episode genau anschauen, wie das Hörverhalten war. So wird die durchschnittliche Wiedergabezeit genauso angegeben, wie ein Hörverlauf über die gesamte Laufzeit der Episode.

Podcast-Länge Analyse bei Spotify

Das hilft dabei verschiedene Episoden mit unterschiedlichen Themen und Formaten zu vergleichen. In dem Beispiel sieht man, dass nach dem Start der Episode zwar einige abspringen, aber danach die meisten verbliebenen fast über die gesamte Länge des Podcasts weiterhören.

Zudem kannst du eine Umfrage unter deinen Hörern durchführen, welche Podcast-Länge sie sich wünschen.

Generell ist es zudem ein guter Tipp, erstmal kürzer zu starten und ggf. dann später länger zu werden.

Und du solltest dir mal die Konkurrenz anschauen und welche Podcast-Länge diese im Schnitt nutzt.

Was sind deine Erfahrungen mit der optimalen Podcast-Länge und welche Tipps kannst du noch geben?

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert