Blue Yeti - Mikrofon Test

Blue Yeti – Mikrofon Test

Warum ich das Blue Yeti Mikrofon als YouTuber verwende und welche Erfahrungen ich damit bisher gemacht habe, erfahrt ihr im folgenden Review.

Dabei gehe ich auf die Ausstattung, die Einstellmöglichkeiten, Vor- und Nachteile und mehr Eindrücke aus meinem Mikrofon Test ein.

Zudem erfahrt ihr, warum ich gerade dieses Mikrofon für meine Videoaufnahmen nutze und nicht z.B. das Rode Podcaster oder das Rode NT-USB.

Blue Yeti – Mikrofon Test

Der Hersteller Blue Microphones (Blue steht dabei übrigens für “Baltic Latvian Universal Electronics”) hat mit dem Blue Yeti* ein USB-Mikrofon am Start, die sehr beliebt ist.

Bei vielen Podcastern und YouTubern ist dieses Mikrofon im Einsatz und das liegt unter anderem am guten Preis, aber auch den technischen Möglichkeiten.

Es handelt sich um ein Dreikapsel-Kondensatormikrofon, welches neben einem Kopfhörerausgang auch vier verschiedene Richtcharakteristiken mitbringt, die man auswählen kann. Damit ist es flexibel einsetzbar.


Letzte Aktualisierung am 27.01.2021. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.

Details und Ausstattung

Blue Microphones Yeti USB-Mikrofon für Aufnahme und Streaming auf PC und Mac, verstellbares Stativ,...
WERBUNG

In der schicken Verpackung findet sich ein Mikro-USB Kabel zum Anschluss an den PC.

Zudem ist eine Anleitung in der Box und natürlich das Mikrofon selbst, samt Standfuß. Letzterer bietet einen einstellbaren Neigungswinkel, da man immer von vorn (also in Richtung Logo) reinsprechen sollte und nicht von oben. Auf diese Weise kann mandie Neigung des Mikrofons anpassen.

Man kann das Mikrofon aber auch anders anbringen. Ich habe es in meinem YouTube-Studio z.B. am Overhead-Rig über dem Tisch angebracht. Dazu braucht man allerdings eine separate Halterung.

Der Standfuß ist zwar stabil und schick, hat aber den Nachteil, dass Erschütterungen direkt von Tisch auf das Mikrofon übertragen werden. Deshalb empfehle ich hier auf einen Mikrofon-Arm zu wechseln oder es eben an einem Rig oder ähnlichem anzubringen, auf jeden Fall physisch getrennt vom Tisch. Auf diese Weise übertragen sich Erschütterungen nicht auf die Aufnahme.

Die Samplingraten des Mikrofons liegen bei 16 Bit/48 kHz, was für Sprachaufnahmen völlig ausreichend ist.

Bei der Farbe, die für mich nicht wichtig ist, hat man die Auswahl unter diverse Varianten, wie Schwarz, Dunkelblau, Grau und anderen.

Anschluss

Blue Microphones Yeti USB-Mikrofon (für Aufnahme und Streaming auf PC und Mac, Drei...
WERBUNG

Der Anschluss des Blue Yeti Mikrofons ist sehr einfach und schnell erledigt.

Dank Plug and Play kann man es über das mitgelieferte USB-Kabel direkt an den PC anschließen und Windows bzw. MacOS erkennen das Mikrofon sofort. Eine extra Treiber- oder Software-Installation ist hier nicht notwendig. Die verwendete Aufnahmesoftware, wie z.B. Audacity, erkennt das Mikrofon problemlos.

Die Stromversorgung geschieht ebenfalls über das USB-Kabel, so dass kein zusätzliches Stromkabel notwendig ist.

Neben dem USB-Anschluss gibt es noch einen Klinken-Anschluss für einen Kopfhörer, welcher ein latenzfreies Monitoring während der Aufnahme erlaubt. Das ist natürlich gerade dann interessant, wenn man mit anderen spricht.

Einstellung

Blue Microphones Yeti USB-Mikrofon (für Aufnahme und Streaming auf PC und Mac, Drei...
WERBUNG

Die Ausstattung des Blue Yeti ist wirklich gut.

Dank der Dreikapsel-Technologie ist nicht nur die Aufnahmequalität besser, sondern man hat auch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten.

4 Richtcharakteristiken (Pattern) stehen hier zur Auswahl: Niere, Acht, Kugel und Stereo.

  • Für Podcaster, Gaming-Streamer, Gesangaufnahmen ist die Betriebsart “Niere” (Cardioid Mode) am besten geeignet. Dabei werden nur die Schallquellen aufgenommen, die sich vor dem Mikrofon befinden. Seitliche und dahinter befindlich Schallquellen werden rausgefiltert.
  • Wer dagegen einen mehr raumlichen Klang möchte, weil er oder sie sich ggf. bei der Aufnahme bewegt, nutzt die Betriebsart “Stereo” (Stereo Mode), welcher einen räumlichen Klang aufnimmt. Seitliche Nebengeräusche können hier aber mit auf der Aufnahme sein.
  • Die Betriebsart “Kugel” nimmt den Ton von allen Seiten auf, was besonders für Team-Aufnahmen und ähnlichem interessant ist, wo rund um das Mikrofon Sprecher sitzen. Hierbei wird also alles aufgenommen.
  • Zu guter Letzt gibt es noch die Betriebsart “Acht”, welche vor allem für 2 gegenüber sitzende Sprecher gedacht ist. Hier wird auf der Vorder- und Rückseite des Mikrofons aufgenommen.

Ich nutze bei meinem Videoaufnahmen, bei denen ich alleine bin, die Betriebsart “Niere”, während bei Lets Plays mit mehreren Spielern die Betriebsart “Kugel” zum Einsatz kommt. Die Umstellung zwischen den Richtcharakteristiken ist sehr einfach durch das Drehrad am Blue Yeti möglich.

Weitere Bedienelemente gibt es am Blue Yeti ebenfalls.

Das Drehrad für den Gain erlaubt eine zusätzliche Verstärkungen der Aufnahme, was aber oft zu Hintergrundrauschen und Nebengeräuschen führt. Deshalb habe ich diesen Gain-Regler bei nahezu Null stehen. Das kann aber von PC-Setup zu PC-Setup unterschiedlich sein. Hier musst du also mal ausprobieren, bei welchen Einstellungen dir die besten Aufnahmen gelingen.

Die Mute-Taste erlaubt es während der Aufnahme das Mikrofon stumm zu schalten. Das ist z.B. bei Aufnahmen mit anderen sinnvoll oder wenn man mal laut niesen muss. 😉 Ich nutze es allerdings nicht bei meinen Aufnahmen.

Zudem gibt es noch einen Regler für die Kopfhörerlautstärke, wenn man diesen an das Mikrofon angeschlossen hat.

Video-Aufnahmen mit dem Blue Yeti

Hier ein mit dem Blue Yeti aufgenommenes Video, welches zeigt, dass die Tonqualität gut ist, aber auch etwas Hall mit dabei ist. Das liegt aber vor allem am großen Raum, in dem ich aufnehme. Andere Mikrofone habe da deutlich mehr Hall aufgenommen.


Das Video wird von Youtube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Dafür, dass das Mikrofon ca. einen Meter von mir entfernt steht, ist die Qualität meiner Meinung nach sehr gut.

In kleineren Räumen ist das Hall-Problem nicht mehr vorhanden.

WERBUNG
3 Monate zum halben Preis mit 3 Audible-Hörbüchern deiner Wahl Entdecke die größte Auswahl an Hörbüchern, Hörspielen und exklusiven Eigenproduktionen. www.audible.de

Vor- und Nachteile

Im Langzeit-Test des Blue Yeti sind einige Vor- und Nachteile zu Tage getreten.

Vorteile

  • sehr einfach zu nutzen
  • sehr gute Einstellungsmöglichkeiten für unterschiedliche Aufnahmesituationen
  • das Blue Yeti funktioniert auch bei Aufnahmen mit gewisser Entfernung sehr gut
  • hochwertige Verarbeitung

Nachteile

  • Erschütterungen übertragen sich auf Grund des Standfußes auf das Mikrofon
  • das Blue Yeti ist etwas Hall-empfindlich

Noch einen Hinweis. Nach dem Anschließen wählt Windows 10 automatisch das Blue Yeti als Lautsprecher aus, was dazu führt, dass kein Ton über die normalen PC-Boxen ausgegeben wird. In den Sound-Einstellungen von Windows muss man dann einfach wieder die normalen Lautsprecher auswählen.

Für wen eignet sich das Blue Yeti?

Blue Microphones Yeti USB-Mikrofon für Aufnahme und Streaming auf PC und Mac, verstellbares Stativ,...
WERBUNG

Für meine Podcast-Aufnahmen bevorzuge ich das Rode Podcaster, weil es einfach einen weicheren Klang bietet. Da muss man allerdings sehr nah am Mikrofon sein und hat wenig Bewegungsfreiheit, was beim Podcasten aber kein Problem ist.

Beim Blue Yeti ist man dahingehend flexibler und kann Aufnahmen mit mehreren Personen und weiter entfernt vom Mikrofon aufnehmen.

Wer zudem verschiedene Aufnahmesituationen hat, also mal allein und mal mit Gästen, kann das Blue Yeti sehr gut nutzen, da die verschiedenen Pattern sehr einfach auszuwählen sind.

Es eignet sich meiner Erfahrung nach deshalb sehr gut für YouTube-Raumaufnahmen.

Fazit – Blue Yeti Test

Blue Microphones Radius III Elastische Shockmount-Halterung speziell für Yeti/Pro Mikrofone,...
WERBUNG

Ich nutze das Blue Yeti* nun schon sehr lange für meine Video-Aufnahmen und bin damit sehr zufrieden. Es funktioniert zuverlässig und ist für verschiedene Aufnahme-Situationen gut geeignet. Dafür finde ich den Preis auch sehr gut.

Ich habe eine ganze Weile den mitgelieferten Standfuß genutzt, was aber zu Erschütterungsgeräuschen geführt hat, die ich nun dadurch behoben habe, dass ich das Blue Yeti nicht mehr auf dem Tisch stehen, sondern am Overhead-Rig befestigt habe. Wer noch mehr das Mikrofon gegen Erschütterungen absichern will, sollte sich eine Mikrofonspinne zulegen.

Wer noch mehr Funktionen benötigt, kann such das Blue Yeti Pro* Mikrofon anschauen, welches vor allem weitere Anschlüsse und bessere Samplingraten mitbringt. Für Podcaster und YouTuber ist das normale Blue Yeti aber wirklich ausreichend und nicht umsonst so beliebt.

Habt ihr Erfahrungen mit dem Blue Yeti machen können? Ich freue mich über eure Kommentare.

Blue Yeti

9

Ton-Qualität

8.5/10

Verarbeitung

9.0/10

Ausstattung

9.5/10

Preis/Leistung

9.0/10

Pro

  • sehr einfach zu nutzen
  • sehr gute Einstellungsmöglichkeiten
  • für Raumaufnahmen geeignet

Kontra

  • Standfuß erschütterungsanfällig
  • etwas Hall-empfindlich

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.