Informations-Podcast - Planung, Technik und mehr ... Podcast-Formate #5

Informations-Podcast – Planung, Technik und mehr … Podcast-Formate #5

Ich liebe es neue Dinge zu lernen, Know How zu sammeln und einfach Wissen zu erlangen. Deshalb mag ich das Informations-Podcast Format sehr gern.

Was es damit genau auf sich hat, wie man einen Informations-Podcast plant, welche Technik Sinn macht und ein paar Beispiele zeige ich im Folgenden.

Zudem schildere ich meine Erfahrungen damit und gebe praktische Tipps.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Informations-Podcast

Der Fokus das Informations-Podcast Format liegt darauf, interessante und tiefgehende Informationen zu vermitteln. In jeder Episode wird (meist nur) ein Thema behandelt, das aber dafür sehr ausführlich.

Qualität, statt Quantität ist hier also angesagt und so werden solche Episoden oft recht lang.

Das Thema der Episode orientiert sich dabei natürlich am Rahmen des Podcasts selbst. So gibt es z.B. Geschichts-Podcasts, die in jeder Episode sehr ausführlich auf ein geschichtliches Ereignis oder eine Epoche eingehen. Dort wird man aber keine Episode zum letzten Bundesliga-Spieltag finden oder irgendwelche persönlichen Anekdoten.

Zudem zeichnet Informations-Podcasts meist eine gewisse Seriosität aus. Natürlich sollen die Hörer sich wohlfühlen und gern den Personen zuhören, aber Entertainment ordnet sich hier dem Informationsgehalt unter.

Dabei kann ein Informations-Podcast von nur einer Person oder auch mehreren Personen betrieben werden. Meist sind es aber maximal 2, da es sonst zu unruhig wird. Interview-Gäste sind hier aber durchaus möglich, zum Beispiel für einzelne Einspieler.

Durch den hohen Anspruch ist es nicht unüblich, dass in den Episoden am Anfang kurz auf Feedback und auf Korrekturen zu früheren Episoden eingegangen wird.

Insgesamt ist der Informations-Podcast ein sehr anspruchsvolles Podcast-Format und bringt wohl den meisten Aufwand in der Vorbereitung mit sich. Dafür kann man sich damit nicht nur sehr stark von anderen Podcasts absetzen, sondern außerdem einen Namen im jeweiligen Themen-Feld machen.

Informations-Podcast Beispiele

Es gibt in fast jedem Themenbereich solche Informations-Podcasts, aber durch den Anspruch und Aufwand deutlich weniger, als andere Formate. Hier ein paar Beispiele:

WERBUNG
Die beliebtesten Hörbücher bei Audible - Jetzt kostenlos testen! Im Probemonat genießt du ein Hörbuch bei Audible komplett kostenlos.

Meine Erfahrungen

Eine reinen Informations-Podcast betreibe ich selbst nicht, aber einzelne Episoden meiner Podcasts kann man schon in diesen Bereich einordnen.

Ein großer Teil der von mir abonnierten Podcasts gehört aber in diese Kategorie, da ich es liebe viele Informationen zu bekommen und Neues zu lernen. Dabei muss die Ton-Qualität zwar stimmen und die Hosts sollten sympathisch sein, aber dann höre ich dieses Format sehr gern.

Informations-Podcast planen

Der Aufwand für einen Informations-Podcast ist verhältnismäßig hoch. Das liegt daran, dass es eben genau darum geht tiefgehende und valide Informationen zu bieten.

Dafür muss man im Vorfeld meist intensiv recherchieren und viele Notizen machen. Entsprechend viel Zeit sollte man für die Planung eine Episode reservieren.

Das lösen einige dieser Podcasts dadurch, dass sich die Hosts dabei abwechseln. Der eine bereitet die Episode vor und trägt die Informationen vor, während der andere „nur“ zuhört und kommentiert. In der nächsten Episode ist es dann andersherum.

Die Recherche-Phase sollte fast schon wie bei einer wissenschaftlichen Arbeit ablaufen. Man sucht sich verschiedene Quellen, baut die Podcast-Episode pädagogisch sinnvoll auf und ergänzt nach und nach Informationen, bis man das Thema umfassend behandelt hat.

Natürlich sollte man es hiermit nicht übertreiben, aber man sollte schon viel Wert darauf legen, nichts Wichtiges zu vergessen und keine groben Fehler einzubauen.

Teilweise bieten diese Podcasts zudem ergänzende Informationen als Download und viele Quellen- und weiterführende Links in den Shownotes.

Die technische Planung ist dagegen einfacher, als bei anderen Formaten. Da es meist maximal 2 Personen sind, ist die Aufnahmen und deren Planung einfacher, als bei größeren Runden.

Sollten Interviews zusätzlich eingesetzt werden, so werden diese vorher aufgenommen und dann in die Episode reingeschnitten. Hat man einen Live-Interviewgast, dann ist das natürlich aufwendiger, wie in Teil 3 der Serie geschildert.

Aufbau einer Episode eines Informations-Podcasts

Der Aufbau einer Episode eines Informations-Podcasts hängt natürlich stark vom Thema ab. Grundsätzlich findet man aber meist den folgenden Aufbau:

  1. Intro
    Begrüßung der Hörer.
  2. Feedback
    Oft gibt es Feedback der Hörer oder Fehlerkorrekturen zu früheren Episoden.
  3. Hauptthema
    Das Hauptthema dieser Episode wird vorgetragen, wobei es meist stark in Richtung Monolog geht. Ein ggf. vorhandener Co-Host kann aber Fragen stellen, Feedback geben oder ähnliches.
  4. Zusammenfassung
    Am Ende des Informations-Podcast gibt es meist nochmal eine Zusammenfassung und Einordnung der vermittelten Informationen. Weitere Informationsquellen, Lesetipps und ähnliches werden hier genannt.
  5. Outro
    Am Ende der Episode gibt es die Verabschiedung inkl. Social Media Aufrufen und ähnlichem.

Gerade der 3.Teil „Hauptthema“ kann bei diesem Podcast-Format sehr lang werden. Der Aufbau dieses Teils sollte deshalb interessant gestaltet sein, damit die Hörer dran bleiben.

So machst du einen Informations-Podcast zu etwas Besonderem

Um einen Informations-Podcast zu etwas Besonderem zu machen und sich von der Konkurrenz abzuheben, muss man vor allem bzgl. des Themas und der Informationstiefe viel Arbeit leisten.

Sucht euch also ein Podcast-Thema aus, das so noch nicht von einem etablierten und sehr erfolgreichen Informations-Podcast behandelt wird. Allerdings ist es schwierig ein komplett neues Thema zu finden, zu dem es noch keinen Informations-Podcast gibt.

Stattdessen könnt ihr euch eine besondere Abwandlung bzw. einen besonderer Kniff überlegen, um euch in einer Nische breit zu machen. Statt also einen weiteren Geschichts-Podcast zu starten, könntet ihr euch auf berühmte historisch Personen konzentrieren.

Ebenfalls möglich ist einen populären, aber nicht sehr tiefgehenden Podcast als Vorbild zu nehmen und zu diesem Thema einen Informations-Podcast zu starten.

Auch der Aufbau der Episoden kann dabei helfen etwas Besonderes zu bieten. Nutzt man zum Beispiel Original-Audioaufnahmen (Achtung: Urheberrechte beachten) oder lädt man in jede Episode einen Experten ein, kann das den eigenen Podcast ebenfalls besonders machen.

Und natürlich ist die Einbindung der Community immer eine gute Idee und auch dafür bietet dieses Format viele Möglichkeiten.

Hier müsst ihr euch einfach überlegen, was möglich und machbar ist. Schließlich ist die Planung einer Episode eh schon sehr aufwändig, so dass ihr bei weiteren Elementen darauf achten solltet, dass ihr euch nicht übernehmt.

Welches Podcast Format findest du am besten?

Ergebnis anschauen

Mikrofon-Empfehlung für den Informations-Podcasts

Wenn du allein podcastest, dann kann ich zum Beispiel das Rode Podcaster USB-Mikrofon empfehlen oder auch das Rode NT-USB. Beide sind sehr gut und ich nutze beide.

12% RØDE NT-USB vielseitiges USB-Kondensatormikrofon mit Studioqualität, Popfilter und Stativ für...


Letzte Aktualisierung am 27.05.2024. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.

Podcastet ihr dagegen zu zweit, dann ist entweder das Blue Yeti für beide oder jeweils ein RØDE PodMic zu empfehlen.

11% Blue Yeti USB-Mikrofon für Aufnahmen, Streaming, Gaming, Podcasting auf PC und Mac, Mikrofon für...
23% RØDE PodMic Dynamisches XLR/USB Sprechermikrofon für Podcasts, Streaming, Gaming, Musikproduktion...


Letzte Aktualisierung am 27.05.2024. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.

Sitzt ihr im selben Raum, dann lohnt sich meist ein Kopfhörer mit Mikrofon, um zu verhindern, dass der Ton auf der Audiospur des Partners landet.

Natürlich hängt die Mikrofonauswahl sehr stark von der Aufnahmesituation und dem Raum ab.

Was sind deine Erfahrungen?

Das waren also nun meine Tipps für den Start eines Informations-Podcast.

Mich würde sehr interessieren, ob du diese Art Podcast gern hörst und worauf du da am meisten Wert legst.

Betreibst du selbst einen Informations-Podcast? Wie sind deine Erfahrungen damit und welche Tipps hast du?

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert