Mikrofon oder Headset zum Podcasten? Was ist besser?

Mikrofon oder Headset zum Podcasten? Was ist besser?

Beim Podcasten sitzt man in der Regel an einem Tisch und bewegt sich nicht groß, aber dennoch macht es einen großen Unterschied, ob man ein Mikrofon oder Headset zum Podcasten nutzt.

Welche Vorteile und Nachteile Mikrofon und Headset beim Podcasten bieten und welche Variante für wen am besten ist, erfahrt ihr im Folgenden.

Zudem schildere ich meine Erfahrungen und zeige Beispiele anderer Podcasts.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Mikrofon oder Headset zum Podcasten?

Wenn man Fotos von PodcasterInnen sieht, dann sitzen diese in der Regel am Tisch (oder im Schrank, wegen dem Hall ;-)) und nehmen mit einem Tisch-Mikrofon auf. Das steht dann entweder direkt vor ihnen auf dem Tisch oder ist per Gelenkarm stoßsicher angebracht.

Um einen guten Ton zu haben, muss man aber in der Regel mit dem Mund recht nah am Mikrofon sein, was die Beweglichkeit natürlich einschränkt. Bei vielen Podcasts ist das aber kein Problem.

Dennoch gibt es auch andere Setups, bei denen der oder die PodcasterInnen ein Headset mit Kopfhörer und Mikrofon benutzen, was andere Vorteile und Nachteile mit sich bringt.

Podcasting-Setup

Ein Auswahlkriterium für Mikrofon oder Headset ist das generelle Podcasting-Setup, das du nutzt.

So ist es ein großer Unterschied, ob man alleine podcastet oder mit anderen Personen zusammen. Podcastet man allein, dann ist ein normales Mikrofon kein Problem, da es ja nur die eigene Stimme gibt.

Sitzen noch andere Personen am Tisch oder nimmt man online zu mehreren Personen auf, dann kann es Rückkopplungen geben. Schließlich muss man die anderen PodasterInnen ja hören und deren Stimme wird dann oft auch vom eigenen Mikrofon mit aufgenommen.

Deshalb setzen viele Podcasts mit mehreren Personen Headsets ein. So hören sich die Personen über die Kopfhörer der Headsets und können miteinander sprechen. Gerade über online-Aufnahmen wird der Ton aber nur von dem Headset aufgenommen, dass die sprechende Person nutzt.

Nimmt man in einem Raum zusammen auf, dann sollte man nicht zu nah sitzen, damit das eigene Mikro nicht auch die andere Person aufnimmt.

WERBUNG
Die größten Hörerlebnisse nur bei Audible - 30 Tage kostenlos testen! Im Probemonat genießen Sie ein Hörbuch bei Audible kostenlos.

Beweglichkeit

Beide Varianten erlauben eine gewisse Beweglichkeit, aber nicht so viel. Natürlich kann man vom normalen Tischmikrofon einfach mal aufstehen, aber je weiter weg man davon ist, um so schlechter nimmt es den Ton auf.

Mit einem Headset hat man dagegen immer denselben Abstand zwischen Mund und Mikrofon, aber dafür ist man durch das Kabel, welches vom Headset zum PC geht, natürlich in der Bewegung eingeschränkt.

Wer also immer mal wieder die Position bei der Podcast-Aufnahme ändern muss oder will, der sollte eher auf ein Headset setzen. Wer dagegen problemlos in derselben Position bei der Aufnahme bleibt, ist oft mit einem Tisch-Mikrofon besser beraten.

Mikrofon oder Headset zum Podcasten? Was ist besser?

Qualität

Auch wenn die Headset-Mikrofone schon besser geworden sind und es natürlich auch sehr hochwertige Headsets gibt, so liegt die Qualität der Tisch-Mikrofone in der Regel dennoch höher.

So schwöre ich ja auf das Rode Podcaster* Mikrofon, aber viele nutzen auch das Rode NT-USB*. Diese hochwertigen USB-Mikrofone sorgen für einen sehr guten Ton.

Video?

Ein weiteres Entscheidung-Kriterium ist eine eventuelle zusätzliche Videoaufnahme. Einige Podcasts werden zusätzlich mit einer Kamera aufgenommen, um dieses dann auf YouTube zu veröffentlichen.

Hier ist ein Headset eher störend bzw. sieht oft nicht so gut aus. Da wäre ein Tisch-Mikrofon oder ein Ansteck-Mikrofon oft eine bessere Wahl.

Kosten

Bei den Kosten muss man sagen, dass sich gute Mikrofone und gute Headsets nicht so viel nehmen, auch wenn letztere tendenziell etwas teurer sind.

Schließlich bezahlt man bei einem hochwertigen Headset nicht nur das gute Mikrofon, sondern auch die Kopfhörer. Ein einfaches Gaming-Headset würde ich aber nicht empfehlen, da hier die Qualität des Mikrofons einfach nicht gut genug ist.

Podcaster mit Tisch-Mikrofon oder Headset?

Ergebnis anschauen

Beispiele für Headset-Podcaster

Es gibt bekannte Podcasts, die auf Headsets setzen. So zum Beispiel Nicolas und Reinhard von minkorrekt.de.

Diese setzen das Beyerdynamic DT-297* Headset ein, was hochwertig ist und für einen guten Ton sorgt. Bei ihren recht langen Aufnahmen sind sie damit etwas flexibler und da sie zu zweit aufnehmen ist es schon die bessere Lösung.

Beyerdynamic DT-297-PV-MKII-80 Headset mit Kondensatormikrofon für Phantomspeisung, 80 Ohm*
  • Geschlossenes Headset mit Kondensatormikrofon, 80 Ohm.
  • Verbesserte Immunität gegen RFI.
  • Ausgezeichnete Dämpfung der Umgebungsgeräusche.
  • Flexibles, schwenkbares Schwanenhals-Mikrofon.
  • Leistungsstarkes Neodym-System für präzise Reproduktion.


Letzte Aktualisierung am 28.05.2022. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.

Manu von insertmoin.de nutzt dagegen ein Sennheiser MK 4* Digital und separate Kopfhörer.


Letzte Aktualisierung am 28.05.2022. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.

Meine Erfahrungen

Ich selber podcaste ja immer allein und deshalb setze ich auf das Tisch-Mikrofon Rode Podcaster, was meiner Meinung nach einfach toll klingt und da ich mich nicht groß bewegen muss, ideal passt.

Da ich mit niemandem spreche bei meinen Podcasts, brauche ich keinen Kopfhörer oder ähnliches.

Falls ich in Zukunft mal mit anderen zusammen podcaste, dann müsste ich mir überlegen, ob ich auf ein Headset umsteige oder einfach zusätzlich zum Rode Podcaster normale Kopfhörer nutze.

Fazit zu Mikrofon oder Headset

Es gibt bei der Frage Mikrofon oder Headset zum Podcasten? keine klare Antwort.

Es kommt sehr darauf an, wie man aufnimmt, wie viele Personen dabei sind und wie viel Beweglichkeit man benötigt.

Einen Qualitätsunterschied bei der Aufnahme gibt es zwischen einem hochwertigen Mikrofon und einem hochwertigen Headset kaum. Gerade für Podcasts ist beides völlig okay.

Mich würde nun interessieren, welche Variante ihr nutzt und wie eure Erfahrungen damit aussehen?

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.