Wie weit weg vom Mikrofon?

Wie weit weg vom Mikrofon?

Die Aufnahmequalität beim Podcasten hängt stark davon ab wie weit weg vom Mikrofon man sitzt bzw. wie nah es am Mund ist.

Wie man richtig in ein Mikrofon bei der Podcast-Aufnahme spricht, welche goldene Regel es gibt und welche Auswirkungen es hat, zu nah und zu weit weg vom Mikrofon zu sein, erläutere ich im Folgenden.

Zudem schildere ich, was meine Erfahrungen bei Podcast-Aufnahmen und in meinem Videostudio sind.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Wie spricht man richtig in ein Mikrofon?

Die Position des eigenen Mikrofons ist wichtig. Neben dem passenden Aufnahmeraum (möglichst wenig Hall von Wänden und Decke) ist der Abstand zum Mikro einer der wichtigsten Faktoren für die Aufnahme-Qualität.

Deshalb hat die Frage, wie weit weg das Mikrofon steht, großen Einfluss auf deine Podcast-Aufnahmen.

Hierbei kommen allerdings noch andere Fehler und Faktoren hinzu, denn z.B. ist es sehr wichtig, wo man überhaupt ins Mikrofon reinsprechen muss. Die meisten Mikrofone haben eine Kennzeichnung, an der man erkennen kann, von welcher Seite man reinsprechen muss, aber dennoch machen viele Anfänger den Fehler und sprechen falsch hinein.

Bei manchen ist es von oben (wie beim Rode Podcaster*), bei vielen anderen von der Seite (Rode NT USB und Blue Yeti). Bei Rode kennzeichnet z.B. ein goldener Punkt, wo man reinsprechen soll. Bei anderen Herstellern ist es z.B. das Logo. Hier solltet ihr euch auf jeden Fall genauer das Handbuch anschauen.

Der Abstand zum Mikrofon hat zudem Auswirkungen darauf, was das Mikrofon noch aufnimmt. So können bei größerem Abstand ein stärkerer Raumklang oder z.B. die Tastatur-Geräusche mit aufgenommen werden.

Du solltest dir also wirklich Zeit dafür nehmen herauszufinden, wie weit weg vom Mikrofon du sein solltest.

Goldene Regel

Es gibt eine goldene Regel unter Ton-Technikern. Dazu hält man einfach beide Hände vor das eigene Gesicht und bekommt so einen ungefähren Abstand von 20 cm.

Zwischen beiden Händen (also auf halber Strecke zwischen Mund und Mikrofon) sollte dabei der Popschutz sein, wenn man diesen verwendet.

Allerdings ist diese Goldene Regel nur eine erste grobe Richtung, von der aus man weiter testen sollte, was am besten funktioniert.

WERBUNG
Die größten Hörerlebnisse nur bei Audible - 30 Tage kostenlos testen! Im Probemonat genießen Sie ein Hörbuch bei Audible kostenlos.

Abstand hängt vom Mikrofon ab

Der richtige Abstand hängt nämlich auch sehr vom genutzten Mikrofon ab.

Zudem ist es ja oft so, dass man sich beim Podcasten durchaus mal bewegt. Der eine mehr, die andere weniger, aber oft sind die Abstände zum Mikro nicht immer genau gleich.

Was sind denn die Folgen, wenn man zu nah oder zu weit weg vom Mikrofon ist?

Zu nah dran am Mikrofon?

  • hier kommt es oft zum Übersteuern der Aufnahme
  • teilweise kann es dadurch zu zuviel Bass kommen
  • Poplaute und Smatzgeräusche sind eher zu hören

Zu weit weg vom Mikrofon?

  • der Ton klingt dann oft zu leise und zu dünn
  • Nebengeräusche tauchen in der Aufnahme auf
  • gerade bei stilleren Passagen hört man kaum noch was

Den richtigen Abstand zum Mikrofon finden

In den meisten Fällen liegt der richtige Abstand zum Mikrofon zwischen 10 und 30 cm. Allerdings solltest du ausprobieren, wie sich das mit deinem Mikrofon in deinem Aufnahmeraum jeweils anhört.

Zudem ist es wichtig, den Pegel richtig einzustellen, um nicht zu leise aufzunehmen, aber auch nicht die Aufnahme zu übersteuern. Der Ton muss genug Raum „zum Atmen“ haben und darf nicht clippen.

Deshalb solltest du auf jeden Fall Testaufnahmen machen, bei denen du in verschiedenen Abständen aufnimmst und dabei auch immer selber sagst, wie weit du gerade weg bist. Das erleichtert dir beim Anhören genau zu erkennen, was der optimale Abstand zum Mikrofon ist.

Wie weit weg vom Mikrofon bin ich entfernt?

Ich selber habe eine Weile gebraucht, bis ich mit dem Ton bei meinen Podcast-Aufnahmen zufrieden war. Bei den Aufnahmen mit dem Rode Podcaster* bin ich mit ca. 10 cm sehr nah dran. Das ist hier aber problemlos möglich, da direkt im Mikrofon ein Popschutz eingebaut ist.

Rode Podcaster – Wie weit weg vom Mikrofon?

Das sorgt bei der Aufnahme für einen satten Ton, aber man hört durchaus auch mal Schmatzer, die ich dann mit Audacity rausschneide. Aber es hält sich in Grenzen. Dafür sorgt die Nähe zum Mikro dafür, dass es so gut wie keinen Hall oder sonstige Nebengeräusche gibt.

Bei Aufnahmen im großen Videostudio nutze ich aktuell das Blue Yeti, was ich schräg von der Seite ca. 50 cm weit weg stehen habe. Hier ist ein gewisser Raumhall nicht zu vermeiden und auch der Ton selbst ist natürlich nicht so satt. Dafür bin ich viel freier in der Bewegung und kann auch mehrere Personen damit aufnehmen.

Wie weit weg vom Mikrofon? Blue Yeti

Eine Alternative wäre ein Laveliermikrofon, was ich in Zukunft mal testen werden, allerdings dann nur mit Funkempfängern, damit man nicht an ein Kabel gebunden ist.

Wie weit weg vom Mikrofon nimmst du deine Podcasts und Videos auf?

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.