Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube

Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube

Es gibt viele Let’s Player unter den YouTubern und die brauchen natürlich ein Mikrofon für ihre Video-Aufnahmen.

Deshalb habe ich mal einige Let’s Player angeschrieben, die ich selber regelmäßig schaue und habe diese nach ihren genutzten Mikrofonen befragt.

Im Folgenden liste ich auf, welche Mikrofone diese nutzen und lasse sie dabei selbst zu Wort kommen. Am Ende fasse ich die Ergebnisse nochmal kurz zusammen.

Hier geht es übrigens zu den Tipps dieser 11 YouTuber bzgl. der optimalen Ton-Aufnahme.

Diese Mikrofone nutzen Let’s Player

Hier nun die Vorstellung der befragten YouTube Let’s Player und deren Antworten bzgl. des genutzten Mikrofons.

Daniel von Writing Bull

Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player - Writing BullDaniel betreibt den erfolgreichen Strategie-Kanal Writing Bull, in dem er täglich neue Let’s Plays aktueller Strategiespiele für den PC veröffentlicht. Damit trifft er meinen Spielegeschmack sehr gut. Aber auch Previews, Interviews und andere Inhalte erscheinen immer mal wieder.

Er hat mittlerweile über 30.000 Abonnenten (und mehr als 5.000 veröffentlichte Videos) und entwickelt sich damit zu einem der erfolgreichsten deutschen Let’s Player in diesem Themen-Bereich.

Seine Antwort bzgl. des genutzten Mikrofons:
Ich habe eine sehr ungewöhnliche Audio-Lösung: Ich verwende das Mikrofon AKG C1000 S in Kombination mit dem Digitalrecorder Olympus LS-12. Das AKG ist ein sehr robustes Allrounder-Mikrofon, das ich auch für Außenaufnahmen und Interviews einsetzen kann und das nahezu unkaputtbar ist. Den preiswerten Olympus-Recorder benutze ich entgegen seines ursprünglichen Zwecks bloß als Vorverstärker: Ich schleife den Aufnahmeton in Echtzeit durch den Olympus durch und von dort per USB in den Windows-PC. Ich benutze diese Kombination nicht nur als Let’s Player beim Aufnehmen von Videos und Streams, sondern auch als Radiojournalist bei der Produktion von Hörfunk-Beiträgen.

Das ist auf jeden Fall eine interessante Mikrofon-Wahl, die ich noch nicht gehört habe. Aber da er auch als Radiojournalist arbeitet, hat er mit der Mikrofon-Technik natürlich sehr viel Erfahrung und das hört man seinen Videos auch an. Diese klingen sehr gut, wie ich finde.

Steinwallen von Steinwallen – Games & History

Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube - SteinwallenUnter dem “Künstlername” Steinwallen veröffentlicht er auf seinem Kanal Steinwallen – Games & History seit langer Zeit Let’s Plays von Strategiespielen und bietet dabei auch viele historische Einblicke und Know How.

Das wissen die Zuschauer zu schätzen, so dass er gerade die Marke von 30.000 Abonnenten geknackt hat.

Als Mikrofon kommt bei ihm das Rode NT-USB zum Einsatz, welches unter Let’s Playern anscheinend sehr beliebt ist. Auf jeden Fall sorgt es bei ihm für eine sehr gute Ton-Qualität.

Nicolas von Orkenspalter TV

Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube - Orkenspalter TVNicolas ist für die Technik des bekannten Rollenspiel- und Nerd-Kanals Orkenspalter TV verantwortlich. Dort gibt es regelmäßig hochwertige Formate, in denen entweder Mháire über aktuelle Produkte und News berichtet oder man in der Gruppe spielt. Gerade letzteres erfordert besondere Aufmerksamkeit bei der Aufnahme.

Der Kanal hat rund 27.000 Abonnenten und ist ein wichtiges Sprachrohr für die deutsche Rollenspiel- und Phantastik-Szene.

Nicolas Antwort bzgl. der genutzten Mikrofone:
Wir benutzen nur Mikrophone von Sennheiser und zwar wann immer möglich Funkstrecken mit Lavaliermikro. Ansonsten haben wir je nach Situation (Tisch/Messe) noch zwei verschiedene Handmikros von Sennheiser, eines davon taugt für Talkrunden und Let’s Plays und nimmt einen größeren Bereich sehr gut auf. Das andere ist eher begrenzt und ist daher für Messen besser geeignet. Beide habe ich schon so lange und sie sind so abgewetzt, dass ich nicht mehr sagen kann, um welches Modell es sich handelt. Ich bin kein Theoretiker in diesem Feld und alles, was wir machen, baut auf Erfahrungswerten auf. Sennheiser deswegen, weil diese Mikros bei den TV-Redaktionen, bei denen ich früher gearbeitet habe, zum Einsatz kamen und mir seitdem nichts Besseres untergekommen ist. Wir haben relativ lange auf diese Funkstrecken gespart.

Sennheiser gehört im Mikrofon-Bereich natürlich zu den Top-Marken und liegt im Hochpreissegment. Allerdings spiegelt sich das dann auch in der Ton-Qualität wieder, was man bei den Videos von Orkenspalter TV gut hören kann.

Tom von tom.io

Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube - tom.ioLet’s Plays von aktuellen und älteren Strategie- und Simulationsspielen für den PC findet man auf dem YouTube-Kanal tom.io. Thomas ist hier sehr aktiv und veröffentlicht täglich neue Episoden. Er ist seit 2011 auf YouTube dabei.

Sein Kanal hat derzeit rund 23.000 Abonnenten und ist dabei schon recht erfolgreich.

Seinen Beitrag zum Thema Mikrofon findet ihr hier:
Ich verwende ein Rode NT1-A Mikrophon mit einer Presonus Audiobox 22VSL und der Creative SB X-Fi. Warum diese Kombination?
Das Rode NT1-A ist ein schönes Kondensator-Mikrophon für Einsteiger mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.
Die Audiobox 22VSL (bzw. deren Nachfolger) ist ein günstiger Vorverstärker für zwei Mikrophone, der aber auch einen (über USB) konfigurierbaren Equalizer, LowCut, Kompressor, etc. hat.
Die Creative SB X-Fi nutze ich, um nicht “auf der letzten Meile” noch alles mit einer Soundkarte mit schlechtem Rauschabstand zu versauen.

Er nutzt also ein XLR-Setup und ist damit schon sehr professionell unterwegs.

Bernhard von Legendarymarvins Strategiekanal

Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube - LegendaryMarvinEinen reichweitenstarken Let’s Play Kanal hat sich Bernhard aufgebaut. Auf Legendarymarvins Strategiekanal erscheinen seit 2012 Videos hauptsächlich über historische Strategiespiele am PC und das derzeit sogar täglich.

Mit über 18.000 Abonnenten hat er sich eine recht große Fanbase in dieser Nische aufgebaut.

Bernhards kurze und knappe Antwort zu seinem Mikro:
Ein für meine Zwecke total überdimensioniertes Rode NT2-A mit einem Steinberg UR 22 Soundinterface.

Auch hier wird ein Mikrofon mit XLR-Anschluss verwendet, welches ein Audiointerface benötigt. Das ist zwar etwas mehr Aufwand, aber die Soundqualität ist dadurch in der Regel höher, als bei vergleichbaren USB-Mikrofonen.

Marcel & Dennis von NES-Commando

Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube - NES-CommandoDie beiden Let’s Player betreiben den YouTube-Kanal NES-Commando, auf dem sie Let’s Plays und Reviews von neuen und alten Videospielen veröffentlichen. Mehrmals in der Woche erscheinen neue Videos und das mit einer guten Tonqualität.

Die Abonnenten-Zahl des Kanals liegt mittlerweile bei mehr als 6.000 und wächst munter weiter.

Das haben Marcel & Dennis über ihr Mikrofon-Setup geantwortet:
Wir benutzen für unterschiedliche Anwendungen verschiedene Mikrofone.
Lavaliermikro (RODE smartLav+) für alle Ansteckanwendungen, sowohl im Studio als auch bei Liveanwendungen (zum Beispiel auf Veranstaltungen). Lavaliermikros nehmen relativ wenig Umgebungsgeräusche auf und sind durch ihre Portabilität oft ziemlich praktisch, besonders, wenn man sich bewegt. Denn so hat man stets den gleichen Abstand zur Tonquelle/Stimme.
Für Streaming und Voiceovers werden ebenfalls Mikros von RODE verwendet. Dennis verwendet das RODE NT-1 im Zusammenhang mit einem mittelgroßen USB-Mixer im Streaming-Setup. Marcel verwendet seit neuestem ebenfalls ein RODE NT – allerdings direkt die USB-Variante.

Beide setzen voll auf Rode und das kann ich gut nachvollziehen, da ich mit dem Rode Podcaster und dem Rode NT-USB auch sehr zufrieden bin. Das RODE smartLav+ werde ich mir zeitnah zulegen, um mein günstigeres Lavaliermikrofon zu ersetzen.

Nico von Corni

Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube - CorniAuf seinem YouTube-Kanal Corni veröffentlicht Nico regelmäßig Let’s Plays von Strategiespielen und hat dabei einen sehr hohen Output. Das hat natürlich dazu beigetragen, dass sich die Abonnentenzahlen gut entwickelt haben.

Derzeit hat der Kanal rund 5.800 Abonnenten, was für so einen spezialisierten Kanal schon recht gut ist.

Nicos Antwort bzgl. seines Mikrofons:
Ich benutze derzeit das Mikrofon Mc Crypt CU-4. Ich habe mich dafür entschieden, da es eine relativ einfache Handhabung hat, zu einem akzeptablen Preis mit einer akzeptablen Qualität. Als ich es mir gekauft habe, habe ich dafür 85€ gezahlt. Mir gefällt es so gut, ich habe sogar eines in Reserve.

Es gibt gute Mikrofone abseits der bekannten Marken und dann oft auch zu einem guten Preis. Und wenn man selbst mit einem Mikrofon mal zufrieden ist, wechselt man nicht so schnell. Das kann ich gut nachvollziehen, denn das Mikrofon muss ins eigene Techniksetup und zum individuellen Einsatzgebiet passen.

Frosty von Frosty Pen&Paper Online

Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube - FrostyEin etwas kleinerer Kanal für Pen&Paper Rollenspieler ist Frosty Pen&Paper Online, bei dem Frosty aber mit Herzblut dabei ist. Die dort gezeigten Spielerunden sind von der Tonqualität eine Herausforderung, sind doch mehrere Mitstreiter jeweils mit einem eigenen Mikro vertreten.

Der Kanal von hat mittlerweile rund 1.600 Abonnenten und veröffentlicht fast täglich neue Videos.

Das sagt Frosty über sein Mikrofon:
Ich benutze schon seit langem Mikrofone. Seit langem schon spiele ich über Teamspeak oder anderen Programmen mit Freunden im Internet und brauche dafür selbstverständlich auch einen Input. Ich habe bis vor kurzem das schnurlose Headset Logitech g930 benutzt und war damit auch rund 5 Jahre hochzufrieden.
Nun habe ich aber viel Rauschen und Knarzen in meinen Aufnahmen, daher habe ich nun etwas mehr Geld in die Hand genommen und mir das Rode NT-USB gekauft. Dies klingt wesentlich voller und ist für professionelle Aufnahmen zu empfehlen.
Wer lediglich was zum Zocken braucht, der kann auch auf gute Headsets ab 50 Euro oder Standmikrofone ab 15 Euro zurückgreifen.

Solche Teamspeak-Streams sind ja oft nicht von der besten Qualität, aber mit dem Rode NT-USB ist die Ton-Qualität von Frosty natürlich deutlich besser.

Gaius von Gaius Julius Caesar

Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube - Gaius Julius CaesarDer Streamer Gaius hat sich auf historische Strategie-Spiele spezialisiert, aber bietet auf seinem Kanal Gaius Julius Caesar z.B. auch Star Trek Online Streams an. Damit baut er sich nach und nach eine Zuschauerschaft auf. Auf seinem Kanal erscheinen täglich neue Let’s Plays, aber auch andere Formate.

Der Kanal hat derzeit rund 1.100 Abonnenten.

Zu der von ihm verwendeten Mikrofon-Technik berichtet er folgendes:
Ich nutze lediglich ein Headset von Sennheiser für ca. 20 €. Ich wollte nicht viel Geld ausgeben und für das geringe Geld hat man eine sehr starke Leistung. Bisher gab es nicht besonders viele Ton-Beschwerden. Da ich Hobby Youtuber bin, wollte ich auch immer so wenig Geld wie möglich in mein Hobby stecken. Das Headset war praktisch und pragmatisch. Es ist gut möglich, dass ich mit zukünftiger Vergrößerung des Kanals auch über bessere Geräte nachdenke.
Wobei ich weiterhin ein Headset einem Mikrofon gegenüber bevorzugen würde, alleine schon wegen meines Platzmangels am Schreibtisch.

Ein Headset bietet natürlich den großen Vorteil, dass man nichts auf dem Schreibtisch stehen haben muss und zudem immer gleich weit entfernt vom Mikrofon ist. Für Let’s Player auf jeden Fall zwei Pluspunkte. Und Sennheiser ist selbst bei den günstigeren Modellen immer noch eine gute Wahl.

2 Retro-YouTuber und ihre Mikrofone

Ich bin ein großer Fan von Retro-Kram, da ich selber mit Commodore Plus 4 und Amiga aufgewachsen bin. Deshalb habe ich auch 2 Retro-Kanäle um eine Auskunft zu deren Mikrofon-Setup gebeten.

Selmar von Pretty Old Pixel, einem Kanal über Retro-Computerspiele, setzt seit rund 4 Jahren auf das RODE NT-USB und ist dabei sehr zufrieden.

Patrick vom Kanal Retrokompott, dem ich auch und vor allem als Podcast folge, setzt auf ein Rode USB Mikrofon, wobei er leider nicht genauer auf das Modell eingeht.

Rode ist auch hier sehr beliebt, wie es aussieht.

Zusammenfassung – Let’s Player Mikrofone

Diese kleine Umfrage unter 11 YouTube Let’s Player Kanälen hat eine deutliche Favorisierung von Rode Mikrofonen ergeben. 7 davon setzen auf ein Mikrofon von Rode, während 2 andere auf Sennheiser setzen, wenn auch in sehr unterschiedlichen Preisregionen. Immerhin viermal wurde das Rode NT-USB genannt, welches ich auch im Einsatz habe und mit dem ich wirklich zufrieden bin.

Je nach Einsatz-Gebiet werden zudem Headsets bzw. Ansteckmikrofone genutzt. Da muss man halt immer schauen, was bei einem selbst am besten funktioniert. Ich nutze bei meinen Unboxing Videos z.B. ein Ansteckmikrofon.

Wenn du ebenfalls Let’s Player bist, würde mich sehr interessieren, welches Mikrofon bei dir zum Einsatz kommt.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem betreffenden Anbieter)

Kommentare:

One thought to “Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube”

  1. Interessante Auswahl. Und interessant, dass viele hier doch eher eine Low-Budget-Lösung verwenden. Hätte ich so auch nicht erwartet. Beziehungsweise nutzt Writing Bull ja sogar etwas, was aus fachlicher Sicht gar nicht für derartiges verwendet werden sollte. Trotzdem klingt sein Ton recht gut, wenn auch nicht unbedingt Voice-Over like. Bei Orkenspalter kann man halt diskutieren. Es macht schon Sinn, Lavaliere zu benutzen, für feste Play-Sessions könnte man aber auch eine klare Mikrofonierung aufbauen.

    Wie dem auch sei… größte Überraschung ist, wie viel Low-Budget Technik zum Einsatz kommt. Wobei Orkenspalter mit Sennheiser Lavalieren vermutlich noch am teuersten unterwegs ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.