Hochwertige Mikrofone für Podcasts, YouTube und mehr - Shure im Interview

Hochwertige Mikrofone für Podcasts, YouTube und mehr – Shure im Interview

Shure gehört sicher zu den bekanntesten Mikrofon-Herstellern und viele PodcasterInnen, aber auch YouTuberInnen nutzen Mikrofone von Shure.

Ich habe in einem Interview mehr über die Geschichte von Shure erfahren, sowie Empfehlungen für passende Mikrofone, zusätzliche Podcast-Technik und Praxis-Tipps bekommen.

Viel Spaß beim Lesen.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Shure Interview über Mikrofone, Podcasting und mehr

Ich hatte die Gelegenheit mit Shure ein Interview zu führen, in dem es um die Entstehung der Firma, erfolgreiche Mikrofone und das aktuelle Sortiment geht.

Guten Tag. Bitte stellen Sie sich kurz vor.

Mein Name ist Daniel Wieland, ich bin Senior Marketing Manager von Shure in Europa. Das heißt, ich verantworte alle Marketing- und PR-Kampagnen, die wir gemeinsam mit unseren Agenturen durchführen, in enger Abstimmung mit unserem Headquarter in der USA.

WERBUNG
Durch einen Podcast ein freies und unabhängiges Leben führen Schritt für Schritt zum Erfolg mit dem eigenen Podcast. Tom Kaules zeigt dir genau, wie es geht.

Wie ist das Unternehmen Shure entstanden und welche Produkte bieten Sie an?

Unser Gründer, Sidney Shure, startete 1925 mit dem Verkauf von Radiosets zum Eigenbau. Dadurch machte er damals sein Hobby zum Beruf. Da diese Geräte dann aber in den Dreißigerjahren sehr einfach in den Elektrogeschäften zu erwerben waren, vertrieb „Mr. Shure“ ab da Mikrofone anderer Hersteller.

Später folgten zunächst eigene Schallwandler und letztendlich dann auch die Entwicklung innovativer Shure-Mikrofone, wie zum Beispiel dem bekannten „Elvismikrofon“ 55SH. Dieses überzeugt noch heute mit seinem speziellen, einzigartigen Design, charaktervollem Sound und der verbesserten Feedbackkontrolle.

Heute bieten wir eine große Bandbreite an Audioequipment von hoher Qualität und Zuverlässigkeit an. Dazu zählen unter anderem drahtgebundene und drahtlose Mikrofone, verschiedenste Kopf- und Ohrhörer, In-Ear-Monitoring-Systeme, Konferenzsysteme für hybride Meetings, Universitäten, Regierungseinrichtungen und vieles mehr. Wir stehen für den privaten Hörgenuss, ebenso wie für die großen Momente auf der Bühne, im Studio oder im Konferenzraum.

Was ist das erfolgreichste Mikrofon von Shure?

Shure SM7B Dynamisches Gesangsmikrofon für Broadcast, Podcast & Recording, XLR-Studiomikrofon für...
WERBUNG

Das lässt sich gar nicht so einfach sagen, da es Shure schon seit so langer Zeit gibt.

Bemerkenswert sind jedoch zum Beispiel das SM7B, das SM58 und SM57 – drei absolute Klassiker, die sich in etwas abgewandelter Form auch nach ca. 50 Jahren noch großer Beliebtheit erfreuen.

Was ist Ihrer Meinung nach das Wichtigste an einem guten Podcast-Mikrofon?

Ich finde, dass die Klangqualität einfach überzeugen muss, denn das Medium „Podcast“ fokussiert sich sehr stark auf die Stimmen und den Klang der Sprechenden. Die ZuhörerInnen möchten die gesprochenen Inhalte angenehm und möglichst störungsfrei wahrnehmen.

Für die PodcasterInnen ist natürlich eine einfache Handhabung und Steuerung wichtig. Das Mikrofon sollte genau die Podcastaufnahme ermöglichen, die der Creator oder die Creatorin sich vorstellt.

Meistens ist die Wahl des Mikrofons abhängig vom gewählten Szenario. Möchte man den Podcast oder Stream von unterwegs aufnehmen, im Podcast-Studio oder einfach vom heimischen Schreibtisch aus? Möchte man den Ton mit dem Handy oder PC aufnehmen? Für jedes Setup gibt das passende Aufnahmegerät.

Welche Mikrofone bietet Shure für Podcaster an und was sind deren Vorteile?

Shure MV7 USB Podcast Microphone for Podcasting, Recording, Live Streaming & Gaming, Built-In...
WERBUNG

Als Einsteigermodell empfehlen wir unser dynamisches MV7 Podcast-Mikrofon.

Dank der einfachen Bedienung mit dem Touch-Panel, praktischen Einstellungsmöglichkeiten in unserer kostenlosen MOTIV-App und dem Auto-Level-Mode punktet es vor allem mit der einfachen Handhabung und ist schnell einsatzbereit.

Man kann es sowohl per USB an das Aufnahmegerät seiner Wahl, also ein Smartphone oder einen Laptop, anschließen oder aber per XLR-Anschluss mit einem Mischpult verbinden. So kann der Nutzer nach der Anfangszeit sein Equipment upgraden und das Mikrofon trotzdem weiterverwenden.

Außerdem verhindert die Voice-Isolation-Technology störende Hintergrundgeräusche und ermöglicht die klare Aufzeichnung der Stimme.

Das SM7B hingegen ist die Go-To-Lösung für Professionals und auch schon sehr bekannt in der Podcast-Szene. Sechs der zehn größten Podcasts nutzen dieses dynamische Sprach- und Gesangsmikrofon für ihre Aufnahmen.

Die Vorteile des SM7B sind vor allem die natürliche Sprach- und Klangwiedergabe und eine konsistente Aufnahme, die den Sound genauso aufzeichnet, wie er ursprünglich klingt. Außerdem sorgen verschiedene Störfilter (Erschütterungsabsorber, Soundschutzschild und hochwertiger Windschutz) für eine reibungslose Tonabnahme.

Das Shure MV7 ist aktuell sehr beliebt. Was zeichnet es aus und für wen ist es geeignet?

Unser MV7 ist sehr flexibel einsetzbar, nicht nur aufgrund der zwei verschiedenen Anschlussmöglichkeiten USB und XLR. Inspiriert vom legendären SM7B ist dieses Mikrofon sowohl für StreamerInnen und PodcasterInnen als auch für SängerInnen geeignet.

Aufgrund der „Plug-and-Play“-Funktion empfehlen wir das MV7 allen Einsteigern, aber auch Profis können damit hochwertige Podcast-Aufnahmen erstellen. Je nachdem, wie man das Mikrofon einsetzen möchte, bieten wir auch verschiedene Sets mit Mikrofonarm oder Mini-Stativ an.

Mit dem SM58 haben Sie ein weiteres Erfolgsmodell. Für wen ist das günstige Einsteigermikrofon geeignet?

Shure SM58-LCE Dynamisches Gesangsmikrofon mit Nierencharakteristik und pneumatischer...
WERBUNG

Das SM58 ist eines unserer legendären dynamischen Gesangsmikrofone. Egal ob MusikerInnen, Comedians, PräsidentInnen oder ModeratorInnen – alle, die auf einer Bühne für ein Publikum performen möchten, werden mit dem SM58 zufrieden sein. Vor allem im Live-Umfeld wird dieses Mikrofon sehr gerne eingesetzt.

Aufgrund seiner Langlebigkeit und robusten Konstruktion übersteht das SM58 auch härteste Bühneneinsätze. Der Pop-Filter ist direkt eingebaut und sorgt bei Reden, Vorträgen und Darstellungen aller Art für ein störungsfreies Klangerlebnis.

Welches Mikrofon würden Sie Podcast-Profis empfehlen, welche die beste Leistung suchen?

Wie bereits erwähnt ist das SM7B perfekt für alle professionellen Soundaufnahmen, auch im Podcast-Bereich. Gestartet ist das Tauchspulenmikrofon als SM7 im Jahr 1973, später kamen beim SM7A 1999 und SM7B 2001 lediglich eine verbesserte Brummkompensationsspule und ein größerer Windschutz hinzu. Klangtechnisch sind alle drei Mikrofon-Versionen identisch.

Zahlreiche preisgekrönte Alben wurden mit dem SM7 aufgenommen – z.B. „Thriller“ von Michael Jackson. Schon in den 70er Jahren erfreute sich das SM7 im Radiobetrieb großer Beliebtheit und heute ist es, auch dank des Erfolgs der Livestreams und Podcasts, nicht mehr aus der Medienproduktion wegzudenken. Profis schätzen an diesem Mikrofon vor allem die besonders hochwertige Audioqualität.

Gibt es spezielle Mikrofone von Shure für YouTuber und was können Sie empfehlen?

Die Frage ist nicht so leicht zu beantworten, denn es gibt verschiedene YouTuberInnen. Vielleicht grenzen wir es nach der Art des produzierten Contents ein: Für Vlogs eignet sich unser digitales Stereo-Kondensatormikrofon MV88+ besonders, da es unterwegs eine super einfache Aufnahme per Smartphone ermöglicht.

Für Musikvideos gibt es eine breite Produktpalette – über die professionellen Studiomikrofone für Instrument- und Gesangaufnahmen der KSM-Serie bis hin zu den Klassikern wie dem SM58 für Live-Performances.

Im Podcasting*- und Streaming-Bereich würde ich wieder auf unser MV7 und SM7B zurückkommen. Produziert man aber Kochvideos und braucht noch mehr Handfreiheit, dann empfiehlt sich auch eines unserer Drahtlossysteme wie etwa das SLX-D mit Ohrbügelmikrofonen.

Je nachdem, wo und wie man aufnehmen möchte, findet sich für jede Situation das passende Mikrofon.

Welche weitere nützliche Technik für Podcast-Aufnahmen führen Sie in Ihrem Sortiment?

Shure SRH440A kabelgebundene Over-Ear Kopfhörer für Monitoring und Aufnahmen in professionellen...
WERBUNG

Nicht nur ein gutes Mikrofon ist wichtig für qualitativ hochwertige Aufnahmen. Für das Monitoring empfiehlt sich ein Studiokopfhörer wie etwa der SRH440A oder SRH840A, mit denen man die Nachbearbeitung der Aufnahmen dank des besonders neutralen Klangs gut durchführen kann.

Unsere kostenlose MOTIV-App bietet außerdem alle Einstellungsmöglichkeiten, die man für eine hochwertige Podcastaufnahme braucht. Zum Beispiel lassen sich dort der Equalizer, Limiter und Kompresser einstellen und man kann die Aufnahme im Nachhinein noch mehr optimieren.

Möchte man eher einen Allround-Kopfhörer, der sich fürs Abmischen, aber auch zum kabellosen Musikhören für unterwegs eignet, ist unser AONIC40 Over-Ear-Kopfhörer mit Active Noise Cancelling einen Blick wert.

Zum Schluss würde ich mich sehr über Ihre Tipps für eine hochwertige Podcast-Aufnahme freuen.

Bei keinem anderen Medium steht der Klang so sehr im Fokus wie bei Podcasts. Deswegen ist es umso wichtiger, die Qualitätsansprüche der ZuhörerInnen an die Aufnahme zu erfüllen.

Ein paar Punkte, auf die man unbedingt achten sollte, sind:

  • Aufnahmeumgebung: Bevor man den Podcast startet, sollte man einen möglichst ruhigen und abgeschirmten Raum wählen. Auch große Räume sind oft aufgrund der Echo-Erzeugung ungeeignet. Am besten sind daher kleine Räume mit geschlossenen Fenstern, die keine Störgeräusche in Wänden oder Nebenräumen haben und – wenn möglich – durch Noppenschaumstoff gedämmt sind.
  • Equipment-Auswahl: Sowohl die Aufnahme per USB mit einem Smartphone oder PC als auch die Nutzung einer XLR-Verbindung mit Audio-Recorder oder Mischpult haben Vor- und Nachteile. Während das Smartphone zum Beispiel mobile Freiheit gewährt, ermöglicht ein professionelleres Setup oft mehr Einstellungsmöglichkeiten in der Nachbearbeitung. Bevor man einen Podcast startet, sollte man schauen, welche Optionen und Geräte am geeignetsten für das eigene Projekt sind.
  • In der Nachbearbeitung selbst hat man zahlreiche Möglichkeiten, den Podcast zu optimieren. Zum Beispiel mit Hilfe der Gain-Control bis hin zum Equalizer lassen sich Aufnahmen so bearbeiten, dass der Podcaster oder die Podcasterin und auch die Zuhörenden das gewünschte Ergebnis bekommen.

Mehr Infos und Tipps gibt es auch in unserem Podcasting Guide, den man hier downloaden kann.

Danke für das Interview

Welche Erfahrungen konntet ihr mit Mikrofonen von Shure machen und welches ist euer Lieblingsmikrofon von Shure?

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.