Rode PodMic – Neues Mikrofon für professionelle Podcaster

Mit dem Rode PodMic ist in Kürze ein neues Mikrofon von dem bekannten Hersteller erhältlich. In diesem Artikel schaue ich mir das Mikrofon genauer an und kläre, für wen es sich lohnt.

Zudem mache ich mir natürlich auch darüber Gedanken, ob das Rode PodMic für mich interessant ist.

Rode und die Podcasts

Rode ist unter Podcastern ein bekannter Mikrofon-Hersteller, was unter anderem daran liegt, dass es von diesem Hersteller spezielle Mikrofone für Podcaster gibt, wie das Rode Podcaster.

Und nun hat Rode ein neues Podcast-Mikrofon angekündigt, welches professionellen Anforderungen genügen soll. Rode PodMic ist dessen Name.

RODE PodMic Podcast Microphone Verkabelt*
  • Premium-Qualität dynamic Kapseln Optimised for speech applications Interner Popfilter to minimise plosives Robust, all metal construction designed for use with RØDECasterTM Pro Podcast Production Studio

Letzte Aktualisierung am 17.06.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rode PodMic

RODE PodMic Podcast Microphone VerkabeltWERBUNG

Beim Rode PodMic handelt es sich um ein dynamisches Mikrofon, welches eine sehr guten und angenehmen Ton haben soll. Dabei hat Rode unter anderem viel Wert auf Einfachheit und Flexibilität gelegt. Die einfache Handhabung zeigt sich schon in der Befestigung. Die integrierte Halterung erlaubt die optimale Ausrichtung sowohl auf einem Standfuß, als auch in einem Gelenkarm.

Direkt in das Mikrofon ist ein Popschutz integriert. Damit sollen die nervige Pop-Geräusche in Zukunft nicht mehr auftreten. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie gut dieser funktioniert. Es wäre sehr schön, wenn man keinen externen Popschutz mehr braucht, der ja immer etwas nervig ist.

Es besitzt eine Nieren-Richtcharakteristik, welche für das Podcasten natürlich ideal ist. Dadurch, dass es ein dynamisches Mikrofon ist, wird man mit dem Mund wohl recht nah dran sein müssen, ähnlich wie beim Rode Podcaster. Dafür dürften Nebeneräusche und Hall aber wohl kein großes Problem darstellen.

Es handelt sich um ein XLR-Mikrofon, für das man also ein Audio-Interface benötigt oder ein Aufnahmegerät, welches diese Anschlüsse bietet.

Der Frequenzbereich liegt zwischen 50 – 13.000 Hz und ist damit auf die Sprachaufnahme optimiert.

Wie gut ist das Rode PodMic?

Natürlich kann man derzeit noch nicht zu sagen, wie gut dieses Mikrofon ist. Sobald es erschienen ist, werde ich es testen. Allerdings hat Rode in der Vergangenheit sehr gute Qualität abgeliefert und sich gerade im Bereich Podcast-Aufnahmen einen Namen gemacht.

Deshalb habe ich hohe Erwartungen an das neue Mikrofon und freue mich sehr darauf, es auszuprobieren. Die Eckdaten hören sich auf jeden Fall schon mal gut an und der Preis ist für ein hochwertiges XLR-Mikrofon günstig.

Für mich selbst ist es allerdings derzeit nicht so interessant. Ich bin mit meinem Rode Podcaster sehr zufrieden und nehme nur allein in meinem Büro auf. Dennoch werde ich das Mikrofon ausprobieren und vielleicht bin ich danach ja so überzeugt davon, dass ich es doch in Zukunft nutzen werde.

Video zum PodMic

Hier noch ein Video direkt von Rode, in dem das neuen Mikrofon vorgestellt wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AabGb05Hvlg

RØDECaster Pro – Podcast Production Studio

Das neue Mikrofon wurde kurz nach einer anderen Neuheit angekündigt. Mit dem RØDECaster Pro wurde ein professionelles Audio-Interface veröffentlicht, welches sich an Podcaster richtet. Quasi ein eigenes Podcast-Studio.

8%
RØDECaster Pro*
  • Anschließen und aufnehmen - Die 4 hochwertigen Mikrofonkanäle unterstützen sowohl Kondensator-Studio-Mikrofone, als auch konventionelle dynamische Mikrofone. Sie können ganz schnell und einfach Mikrofone für Sie und Ihre Gäste anschließen, mit automatischer Pegeleinstellung und Aufnahmen auf eine microSD-Karte mit nur einem Klick. Sie können Ihren ersten Podcast wortwörtlich innerhalb weniger Minuten nach dem Auspacken des RØDECaster Pro starten.

Letzte Aktualisierung am 17.06.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4 Mikrofone können hier über XLR angeschlossen werden. Dabei werden sowohl Kondensator-, als auch dynamische Mikrofone unterstützt.

RØDECaster ProWERBUNG

Die Regler sorgen dafür, dass man die Pegel sehr einfach einstellen kann und die Aufnahmen werden bequem auf einer SD-Karte gespeichert. Man braucht hier also keinen PC zur Aufnahme, was unter anderem für Podcaster sehr spannend ist, die unterwegs oder z.B. auf Messen aufnehmen.

Zudem besitzt das RØDECaster Pro 8 programmierbare Effekt-Tasten. Hier kann man z.B. Sounds, Musik, Klatschen oder ähnliches abspielen. Ebenfalls cool ist die Möglichkeit über Bluetooth oder Kabel ein Telefon zu verbinden und damit dann Interviews zu führen.

Ich werde versuchen ein Testmuster davon zu bekommen und dann genauer darüber berichten.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem betreffenden Anbieter)

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.